0172 42 83 795
Auch per Whatsapp*

              Kontakthotline  I Bestellung I Kosten I Beratung: 04385 900 9299 

Rund um den Hund

Spürnase

Today 331

Month 1520

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wie bringe ich mein Hund bei alleine zu bleiben?

Hunde sollten alleine zu Haus sein lernen

Es gibt natürlich unzählige Ansätze / Methoden oder Vorschläge um seinen Hund das allein bleiben beziehungsweise alleine zu Hause sein beizubringen.

Der Hund an sich ist ein Rudeltier und will immer in Kontakt zu sein Rudel bleiben. Deswegen will ein Hund grundsätzlich nicht alleine bleiben und wir müssen das alleine sein lassen trainieren.

 

Wie lange kann ich mein Hund alleine bleiben?

Meiner Meinung nach solltest Du Deinen Hund nicht den ganzen Tag alleine lassen, sondern nur allerhöchstens 8 Stunden am Tag. Und das auch wenn man berufstätig ist.

Dein Hund kannst du das alleine bleiben erleichtern indem du es Schritt für Schritt trainierst. Am Besten fängst Du schon im Welpenalter an Deinem Hundewelpen im Alltag daran zu gewöhnen. Denn einem erwachsenen Hund, der nicht alleine bleiben kann und vielleicht sogar noch die ganze Zeit bellt oder jault während Du weg bist, das Alleine zu bleiben zu üben, wird viel schwieriger werden.

 

Wie fange ich denn langsam an meinem Welpen an das alleine sein zu gewöhnen?

Eine Strategie wäre es, deinen Hund erst mal durch einen langen Spaziergang oder durch eine ausgiebige Spielphase ein bisschen müde zu machen. Wenn er dann erschöpft, fast eingeschlafen auf dem Boden liegt, einfach ohne viel Aufhebens und selbstverständlich den Raum verlassen und die Tür schließen. Nach gut zwei 3 Minuten, wenn er ruhig ist, machst du die Tür wieder auf und gehst einfach ohne ihn zu beachten wieder in den Raum, so als wenn nichts gewesen wäre.

Bitte nicht überschwänglich begrüßen, verabschieden oder überschwänglich loben. Denn es soll ja nichts besonderes sein, wenn du deinen Hund später längere Zeit alleine lässt. Wenn das gut klappt, kannst du die Zeitspanne immer weiter hinauszögern. Von Minuten bis über Stunden.

Leichte wird dieser Prozess, wenn du bevor du aus dem Haus gehst, dein Hund ausgepowert hast und ihn eine Beschäftigung da lässt..

So kannst Du einen „normalen“ erwachsenen Hund das alleine bleiben auch beibringen.

Solche Situationen inszenierst du mehrmals am Tag und in der Woche und verlängerst jedes Mal dabei die Zeit um ein bisschen.

 

Die drei häufigsten Problemfälle Hunde alleine zu lassen!

  • Das man es verpasst hat seinen Welpen das alleine lassen bei zu bringen.
  • Hunde alleine zu lassen die unter Verlustangst leiden.
  • Hunde von der Straße, die sonst nie gewohnt sind ganz alleine zu sein.

Bei einem Hund mit Verlust Angst ist es schon wesentlich mehr Aufwand und eine riesige Geduld von Nöten, um ihn an das alleine sein zu gewöhnen. Hier solltet ihr euch unbedingt Hilfe bei einer engagierten und kompetenten Hundeschule holen und gemeinsam die Ursache der Trennungsangst auf den Grund zu gehen.

 

Doch woher weiß ich, dass mein Hund und der Trennungsangst leidet?

Anzeichen für Verlustangst könnte zum Beispiel langes jaulen, Zerstörungswut, pinkelt wieder ins Haus, Kontrollverlust oder Ähnliches sein.

 

Ich kann dir natürlich nicht alle Sennarien aufzeigen, doch mit dieser kleinen Anleitung möchte ich dir ein paar Ansätze mit auf den Weg geben. Jeder Hund ist einzigartig deswegen solltest du dir, wenn es nicht Nach einer Weile klappt auf jeden Fall professionelle Hilfe holen. Wenn du ein Extremfall zu Hause hast, wie oben beschrieben, dann hol dir schnellstmöglich Hilfe und versuche es nicht alleine denn da könntest du sogar die Situation mit verschlimmern.